Rezension: P.C. Cast & Kristin Cast - Bestimmt

28.8.12


Titel: Bestimmt
Autorinnen: P.C. Cast & Kristin Cast
Reihe: House of Night #9
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: Fischer FJB (15.05.2012)
ISBN: 978-3-8414-2009-1
Gebunden, 512 Seiten
Preis: 16,99 €
eBook: Kindle Edition für 14,99 €
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Videotrailer
andere Titel dieser Reihe: Gezeichnet, Betrogen, Erwählt, Ungezähmt, Gejagt, Versucht, Verbrannt, Geweckt

Zoey ist wieder zurück im House of Night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Neferet ist noch immer mit den Mächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher in diesem Haus? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Stevie Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nyx hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein. Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen? Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?
Zu den Autorinnen:
P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. "House of Night" erscheint in über 40 Ländern und hat weltweit Millionen von Fans.

Rezension:
Zoey und ihre Freunde kehren ins berüchtigte House of Night in Tulsa zurück. Dort treffen sie natürlich wieder auf Neferet, ihre Gegnerin, die immer mehr mit den Mächten der Finsternis im Bunde steht und nur noch ein Ziel hat: alles ins Chaos zu stürzen. Die Priesterin vom Hohen Rat, Thanatos, findet sich ebenfalls im House of Night ein, um Neferet im Auge zu behalten und verhilft Zoey zu erfahren, wie ihre Mutter wirklich umkam, denn sie hat eine Affinität zum Tod.

Auch Stevie Rae hat ihre eigenen Probleme: Ihr Gefährte Rephaim hat durch Nyx die Gabe geschenkt bekommen, nachts eine Menschengestalt anzunehmen, dennoch verwandelt er sich tagsüber wieder in einen Rabenspötter. Nach einer Vision Aphrodites soll er umgebracht werden und Stevie Rae lebt in ständiger Angst um ihn. Wer hat es auf Rephaim abgesehen und wird es Zoey und ihren Freunden gelingen, Neferet im Zaum zu halten?

Der nunmehr 9. Band der House of Night-Reihe konnte mich leider nur durchschnittlich begeistern. Da der letzte Band Geweckt spannend und verheißungsvoll endete, war ich vom vorliegenden Teil doch sehr enttäuscht, da er nicht das halten konnte, was der Vorgänger versprach. Die ersten zwei Drittel des Buches passiert einfach so gut wie gar nichts, zwar nimmt die Spannung im restlichen Drittel sehr zu, doch konnte das an meinem Gesamteindruck leider nichts mehr rütteln.

Zoey und ihre Freunde treten unheimlich auf der Stelle, immer noch wird gegen die Finsternis und Neferet gekämpft und durch die vielen Wiederholungen, die man bereits aus den Vorgängerbänden kennt, wirkt die Handlung sehr zäh und auch langweilig.

Erst zum Ende hin kommt wirkliche Spannung auf, die einmal wieder mit einem vielversprechenden Cliffhanger endet. Ich hoffe, dass dieser zumindest einmal im nächsten Band hält, was er verspricht.

Die Charaktere bleiben in ihrem Handeln und Tun wie gewohnt. Gut gefallen hat mir, dass es den ersten Streit zwischen den "Zwillingen" Shaunee und Erin gab und die Autorinnen dabei auch mehr Einblick in Shaunees Gefühlsleben geben.

Der neue Charakter Travis Foster, der im House of Night eingestellt wurde, um Lenobia bei der Versorgung der Pferde zu helfen, ist interessant und ich hoffe, noch mehr über ihn zu erfahren. Auch Shaylin, ein blindes Mädchen, das von Erik Night Gezeichnet wird und den "Wahren Blick" hat, ist ein neuer innovativer Charakter, auf den die Autorinnen hoffentlich im nächsten Bank mehr Augenmerk legen und der nicht als schmückendes Beiwerk oder Statist enden wird.

Ansonsten bleiben sich die Autorinnen in ihrem Erzähl- und Schreibstil treu. Die gewohnten Perspektivwechsel aus der Sicht der Charaktere erweitern sich erfreulicherweise um Aurox, Neferets Gefährten und Shaunee.

Trotz diesem einmal wieder mittelmäßigen Band der Reihe bin ich immer noch gespannt, wie die Autorinnen die Geschichte weiter vorantreiben und wie das Ganze ausgehen wird. Daher werde ich die Serie weiterhin verfolgen, auch wenn ich von Bestimmt etwas enttäuscht war. Der 10. Band wird am 28. November 2012 unter dem Titel Verloren erscheinen.

Fazit: Eine sehr zähe und langweilige Handlung machen leider zwei Drittel des 9. House of Night-Bandes aus, da kann auch das letzte spannende und vielversprechende Drittel nicht mehr viel reißen. Ich hoffe, der nächste Band Verloren wird wieder interessanter und spannender!

1 Kommentare

  1. Ich fand die HoN Handlung auch irgendwann zu langweilig und hab die Reihe nun an den Nagel gehängt. Es gibt einfach zuviele Reihen, als dass ich meine Zeit mit einer mittelmäßigen vertun möchte.

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram